_____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

      über mich                     Philosophie                   Therapieangebot                  Tierpatienten                       Kontakt

 

 

                                                           Behandlungserfolge bei Schnuffe

           

                                               Mein erster Patient war mein eigener Hund, Schnuffe. Sie ist 12 Jahre alt, schwer

                                               Herzkrank und leidet unter Lipomen (Fettgeschwülsten), die durch einen niedrigen

                                               Grundumsatz entstehen und häufig bei älteren Hunden auftreten.

 

                                               Zwei Jahre vor Beginn meiner Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin musste Schnuffe

                                               am Hinterlauf operiert werden. Ihr wurde ein Hühnereigroßes Lipom entfernt.

                                               Es bestand die Gefahr, dass sie die Zehen dauerhaft aufstellt, da die Sehne durch

                                               dieses Lipom verkürzt war. Das hätte langfristig zu einer unangenehmen              

                                               Bewegungseinschränkung für Schnuffe geführt. So habe ich unter Beratung von

                                               Tierarzt Dr. Schleinzer konsequent Griffe und Übungen angewendet und Schnuffe

                                               geholfen, wieder fit zu werden.

 

                                               Im Oktober 2007 musste Schnuffe leider erneut operiert werden, denn an der Ober-

                                               fläche der Leisteninnenseite hatten sich wieder zwei Lipome gebildet, die Schnuffe

                                               am Laufen hinderten. Was man von außen nicht sehen konnte, war die enorme

                                               Größe der Lipome. Das Schlimmste kam jedoch erst bei der OP zu Tage: Ein Unter-

                                               tassengroßes Lipom befand sich tief in der Leistenbeuge. Wir gingen das Risiko ein

                                               und ließen es operativ entfernen. Dadurch entstand eine große Körperhöhle, die sich

                                               ohne ein entsprechendes Therapieprogramm äußerst negativ auf Schnuffes Zustand

                                               ausgewirkt hätte. Dank Tierphysiotherapie konnte ich das verhindern und

                                                           Schnuffe ein großes Stück Lebensqualität bzw. Wohlbefinden zurückschenken.

 

_________________________________________________________________________________________

 

Am 13.Dezember 2009 ist unsere Schnuffe verstorben. In liebevoller Erinnerung & Dank für die schönen Jahre. 

Schnuffe war daran beteiligt, dass ich meine Ausbildung zur Tierphysiologin gemacht habe.

 

 

<< zurück zur Übersicht der Tierpatienten

 



©2017 - Munter auf 4 Pfoten - Praxis für Tierphysiotherapie - 79877 Friedenweiler OT Rötenbach Home | Partner | Impressum/Datenschutzerklärung